Ruehrcast – Folge 4 – Trans* und Drogen (Juni 2017)

———————————
Folge 4 – Trans* und Drogen (Juni 2017)

In der vierten Folge von “Ruehrcast” reden Ivo und Mara über die Themen trans und Drogen. Dabei geht es um den Stress, den trans Menschen in der Gesellschaft erleben und potentielle Stressbewältigungsstrategien. Mara und Ivo sprechen darüber, ob trans Menschen einen erhöhten Hang dazu haben legalisierte und/oder illegalisierte Drogen zu konsumieren. Die beiden schneiden Stigmatisierung von trans Menschen und Drogenkonsument*innen, sowie (gesundheitliche) Risiken der Illegalisierung von Drogenkonsum, sowie des Hormon-Gatekeepings an. Darüber hinaus geht es um die Rolle der Sozialen Arbeit im Bezug auf “trans und Drogen”. Ausserdem wird die Forschungslage zum Thema erörtert.

Download in MP3-Format
(67 MB | 29:18 Minuten)
Download in OGG-Format
(73 MB | 29:18 Minuten)

Shownotes:

US-Studie: Schwule, Lesben und Bisexuelle leben ungesünder
Eine im Jahr 2016 erscheinende Studie des US-Gesundheitsministeriums ergab, dass homo- und bisexuelle Menschen im Vergleich zu heterosexuellen Menschen häufiger psychotrope Substanzen, wie Alkohol, Nikotin und illegalisierte Substanzen, konsumieren.
http://www.queer.de/detail.php?article_id=27378

Benachteiligung von Trans*Personen, insbesondere im Arbeitsleben
In dem aus dem Jahr 2010 stammenden Bericht werden verschiedene Studien und Forschungen zu den Zugängen und Barrieren, denen trans*Personen in Bezug auf Lohnarbeit gegenüber stehen, analysiert. Im Rahmen dessen werden ebenso andere Bereiche, die damit in Zusammenhang stehen, wie Gesundheit, Bildung und soziale Situation betrachtet.
http://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Expertisen/Expertise_Benachteiligung_von_Trans_personen.html

Studie zu Gewalt- und (Mehrfach-)Diskriminierungserfahrungen von lesbischen, bisexuellen Frauen und Trans*
Die von dem Antigewalt- und Antidiskriminierungsbereich der Lesbenberatung Berlin e.V. (LesMigraS) im Jahr 2012 durchgeführte Studie betrachtet die Lebenssituation von trans*Menschen insbesondere in Hinblick auf Verschränkungen von Rassismus und (Hetero-)Sexismus, Cissexismus und Trans*Diskriminierung.
http://www.lesmigras.de/tl_files/lesbenberatung-berlin/Gewalt%20(Dokus,Aufsaetze…)/Dokumentation%20Studie%20web_sicher.pdf

Minority-Stress-Modell von Ilan Meyer
Unter dem Stichwort des Minority-Stress-Modells lassen sich Erklärungsansätze und Ausführungen über die Wirkungen belastender Faktoren, wie Diskriminierung und Stigmatisierung, die vor allem Menschen einer marginalisierten Gruppe betreffen, finden. Die Wirkungen sind auf verschiedenen Ebenen, wie Körper, Psyche, Verhalten, Sozialstatus etc., zu verzeichnen und führen, laut der Theorie, zu einer erhöhten Anfälligkeit für psychische Belastungen.

Beratung von MSM mit Sex- und Partydrogenkonsum
Eine im Jahr 2016 veröffentlichte kleine Broschüre der Deutschen AIDS-Hilfe zur Situation von Drogenkonsum in der MSM-Szene (Männern, die Sex mit Männern haben) und daraus abgeleiteten Maßnahmen für die Soziale Arbeit.
http://www.hivreport.de/sites/default/files/documents/2016_04_hivreport.pdf

Global Drug Survey
Weltweit größte anonyme Umfrage zum Thema Drogenkonsum: https://www.globaldrugsurvey.com
In Deutschland werden die Ergebnisse auf Zeit Online aufgearbeitet: http://www.zeit.de/serie/global-drug-survey

saferparty.ch
Ein Projekt aus Zürich, welches neutral über bewusstseinsverändernde Substanzen sowie Risiken des Substanzkonsums informiert und E-Mail-Beratung anbietet.
http://www.saferparty.ch

———————————

Ruehrcast – Folge 3 – Frauenfußball (Mai 2017)

———————————
Folge 3 – Frauenfußball (Mai 2017)

In der dritten Folge von “Ruehrcast” reden Mara und Lisa über Frauenfußball. Dabei geht es um die Geschichte des Frauenfußballs, vorrangig in Deutschland, von den ersten Spielen, dem Verbot des Frauenfußballs, bis hin zu den aktuellen Entwicklungen. Es gibt eine Exkursion zum internationalen Frauenfußball, bei denen Lisa und Mara über die National-Teams von Deutschland, Jordanien, Südafrika, Syrien, USA und Kanada reden. Ein großer Block geht um Kritik am Frauenfußball, inklusive Arbeitsbedingungen, Bezahlung, Anerkennung und binärer Aufteilung im Frauenfußball. Mara und Lisa beschäftigen sich jedoch auch mit Positivem im Frauenfußball, über progressive Entwicklungen und Wünsche für die Zukunft.

Download in MP3-Format
(178 MB | 1:16:04 Minuten)
Download in OGG-Format
(188 MB | 1:16:04 Minuten)

Shownotes:

– Historie des Frauenfußball (wikipedia)
– Allianz Frauen-Bundesliga
DFB-TV.
– Frauenfußball in Österreich (ÖFB-Seite).
– Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2017 (Wikipedia)

Erwähnte Artikel in nicht-chronologischer Reihenfolge:

Newyork-Times-Artikel zur Verbesserung der Arbeitsbedingung des US-Teams. 05.04.2017.
RP-Artikel über das Comeback von syrischen und irakischen Frauen-Fußball-National-Teams. 05.04.2017.
Zeit-Online-Artikel zur Klage gegen das Spielen auf Kunstrasen bei der Frauenfußball-WM 2014. 02.10.2014.
taz-Interview mit der jordanischen Spielerin Mis’da Ramounieh und der südafrikanischen Spielerin Marcia Diketwane über Frauenfußball, Homosexualität und Kopftuch. 24.10.2012.
BBC-Artikel über die Aufhebung des Hijab-Verbots im Frauenfußball. 01.03.2014.
Fansoccer.de-Artikel über das jordanische Frauenfußball-Team. 24.01.2010.
11Freunde-Artikel über das Viertelfinal-Spiel zur WM 2015 (Frankreich – Deutschland) und Thema Kunstrasen. 26.06.2015.
11Freunde-Artikel zu afghanischem Frauenfußball. 25.04.2016.

———————————

Ruehrcast – Folge 2 – Cola und Serien (Dezember 2016)

———————————
Folge 2 – Cola und Serien (Dezember 2016)

In der zweiten Folge von “Ruehrcast” reden Mara und Rix über die 1. Episoden von 3 verschiedenen Serien und trinken Cola (Ja, das ist das Konzept!^^).
In dieser Ruehrcast-Episode schauen Mara und Rix in “Clarissa Explains It All”, “The New Normal” und “Westworld” rein und reden dann über ihre Eindrücke. Unterlegt wird alles mit dem Genuss von “Vita Cola”. Dieses Spezial-Format könnte Folge-Podcast-Folgen zur Folge haben. Seid gespannt!

Leider ist in dieser Folge etwas schief gegangen und so wurde der Inhalt nicht mit einem guten Mikrofon aufgenommen, sondern mit einem internen Mikrofon.

Download in MP3-Format
(114 MB | 48:45 Minuten)
Download in OGG-Format
(121 MB | 48:45 Minuten)

Shownotes und angesprochene Serien/Filme und Videoclips:

– Vita Cola

– Serie “Clarissa Explains it all”
– Serie “The New Normal”
– Serie “Westworld”
– Film “Westworld”

– Musikvideo “Björk – All is full of Love”
– Musikvideo “Soundgarden – Black Hole Sun”

———————————

Ruehrcast – Folge 1 – Trans* und Synchronisationen (Oktober 2016)

———————————
Folge 1 – Trans* und (Serien-/Film-)Synchronisationen (Oktober 2016)

In der ersten Folge von “Ruehrcast” geht Mara auf die Synchronisation von Trans Personen in Filmen und Serien ein. Dabei gibt es eine kurze Einleitung in Serien- und Film-Synchronisationen und Mara stellt ihre Synchronisations-Horrors vor. Nachdem sie über Bobs Burgers spricht, werden im Hauptteil mehrere aktuelle und nicht aktuelle Serien und Filme unter die Lupe genommen. Dabei schaut sie sich nicht nur an, welche Schauspieler*innen trans Menschen in Serien und Filmen “spielen”, sondern eben auch welche Menschen diese im Deutschen synchronisieren, und was daran gut oder schlecht ist.
Am Ende geht Mara kurz darauf ein, welche anderen Problematiken es neben Transfeindlichkeit in Synchronisationen geben kann und was denn wünschenswert wäre im Bezug auf Trans*-Synchronisationen.

Download in MP3-Format
(62 MB | 26:13 Minuten)
Download in OGG-Format
(77 MB | 26:13 Minuten)

Shownotes und angesprochene Serien/Filme:

In der Einleitung angesprochen:
– Serie/Filme “Akte X”/”X-Files”
– Serie “Big Bang Theory”
– Hörspiel “Abseits der Wege”
– Serie “Bobs Burgers”

“The Casual Feminism of Bob’s Burgers”
http://thedailyfandom.com/casual-feminism-bobs-burgers/

“Transphobia in Bob’s Burgers’ “Sheesh! Cab, Bob?””
https://qipc2014.wordpress.com/2014/03/26/transphobia-in-bobs-burgers-sheesh-cab-bob/

“Why Tina, Gene, And Louise Belcher Are The Feminist Role Models We Deserve”
http://decider.com/2015/04/23/tina-belcher-feminist-role-model/

Im Hauptteil angesprochen:
– Film “Boys Don’t Cry”
– Film “Albert Nobbs”
– Film “The Danish Girl”
– Serie “Transparent”
– Serie “Family Guy”
– Serie “Orange is the new Black”
– Film “Transamerica”

Danach kurz angeschnitten:
– Film “Anything”
– Serie “Her Story”
– Filme “Star Wars”
– Serie/Filme Twin Peaks

Den Feed zum Podcast findet ihr hier:
https://steintofu.de/feed/podcast/ruehrcast
———————————

Steintofu – Folge 2 (Depressionen) (2014)

In der zweiten Folge von “Steintofu” sprechen Peet und Mara über Depressionen. Dabei erläutern beide ihre Zugänge zu Depressionen, Kritikpunkte am Konstrukt Depression, was Depressionen mit politischer Arbeit zu tun haben können und eigene Umgangsansätze. Es wird das Twitter-Hashtag #notjustsad angeschnitten, und nur ein ganz kleine Abstecher zu Star Trek gemacht.

Download in MP3-Format
(50 MB | 54:44 Minuten)
Download in OGG-Format
(45 MB | 54:44 Minuten)

Steintofu – Folge 1 (Star Trek) (2014)

In der ersten Folge von “Steintofu” sprechen Peet und Mara über Star Trek. Aus queer-feministischen Perspektiven reden beide über ihre eigenen Zugänge zu den Serien und Filmen und die Vorstellungen von Sexualität und Geschlecht, welche in den Star-Trek-Serien widergespiegelt werden. Ausserdem über famose Charaktere, Biologismen, (unzeitgemäße) Normen und was in einer kommenden Star-Trek-Serie auftauchen sollte.

Download in MP3-Format
(79 MB | 86 Minuten)
Download in OGG-Format
(66 MB | 86 Minuten)